MERCEDES-BENZ

INFORMATIONEN BEZÜGLICH MERCEDES-BENZ
Weitere Informationen bezüglich Diagnoseprodukte, Systemanforderungen, Preise und Support sind im Diagnosebereich unter dem Menüpunkt "Diagnoselösungen für Standard-PC" zu finden. Informationen zum elektronischen Teilekatalog (EPC), zum Werkstattinformationssystem (WIS) und dem (ASRA)-System zur Ermittlung von Arbeits- u. Standardtexten, Richtzeiten und Arbeitswerten finden sich in den Bereichen EPC, WIS, ASRA unter dem Menüpunkt "Service- und Teileinformationen".
SYSTEMANFORDERUNGEN
- PC mit Betriebssystem Microsoft Windows XP.
- 2 GHz, 2 GB Arbeitsspeicher, verfügbare Speicherkapazität auf der Festplatte.
- Bildschirm mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel.
Internetverbindung mit einer Mindestdatengeschwindigkeit von 512 kb / s.
GEFÜHRTE PROZEDUR
- Auf die offizielle Internetseite gehen
- Registrierungsformular auswählen"
- Alle Pflichtfelder ausfüllen
- "Absenden" auswählen

< Zurück



TEXA PASS-THRU: Info and details by manufacturer


Die VCI TEXA können im PASS-THRU Modus bei allen Automobilmarken eingesetzt werden, die dessen Verwendung zertifiziert haben. Deshalb ist es die Pflicht des Anwenders, auf der Internetseite des entsprechenden Fahrzeugherstellers zu prüfen, ob das VCI Gerät von TEXA zertifiziert wurde. Die Anwendung des VCI TEXA im PASS-THRU Modus ist auch möglich unter Beachtung der unten stehenden Anmerkung, für alle Fahrzeugmarken, bei denen keine spezifische Homologation gefordert wird. Auch diese Information ist auf der entsprechenden Website des Fahrzeugherstellers zu finden. Trotz allem wird darauf hingewiesen, dass überall dort, wo keine Homologationsprozedur vorgesehen ist, die die vollständige Kompatibilität zwischen dem Diagnosesystem des Fahrzeughersteller und dem VCI TEXA in Pass-Thru Modus verbindlich zertifiziert, TEXA S.p.A. nicht garantiert, dass das VCI korrekt funktioniert und deswegen nicht in irgendeiner Weise verantwortlich gemacht werden kann bei fehlender oder nicht erfüllter Funktion (auch teilweise). Das VCI TEXA ermöglicht im PASS-THRU Modus nicht die Lösung von Störungen aufgrund von Besonderheiten des Diagnosesystems der Fahrzeughersteller, die nicht von der Norm J2534-1/2 vorgesehen sind. Der Anwender ist sich bewusst und akzeptiert, dass eventuelle Probleme am Fahrzeug und den betreffenden elektronischen Bauteilen (seien es Diagnosevorgänge und /oder der Reprogrammierung) aufgrund der Anwendung des VCI TEXA ausschließlich auf eigene Gefahr und zu eigenen Lasten gehen. TEXA S.p.A. kann daher in keiner Weise verantwortlich gemacht werden für Probleme, direkte oder indirekte Schäden, Kosten, Fehlfunktionen des Fahrzeugs oder Fehlfunktionen einzelner Bauteile, die entstanden sind als Folge oder aufgrund der Verwendung des VCI TEXA im PASS-THRU Modus.